Schloss Sigmaringen Eine Tour in die vielfältige Kulinarik-Szene in und um Sigmaringen

Von typischen Schwäbischen Spezialitäten wie Schweinebraten mit Spätzle bis hin zu umwerfend leckerem Gebäck hat Sigmaringens kulinarische Szene etwas für jeden Geschmack zu bieten. Auch wenn die meisten Besucher wegen des wunderschönen Schlosses in die Stadt kommen, hat sich inzwischen herumgesprochen, dass Sigmaringen und die Nachbarorte nicht zuletzt aufgrund der Verwendung frischer und regionaler Produkte und deren sorgfältiger Zubereitung zu einem Hotspot für exzellente Küche entwickelt hat.

Regionale Küche ist ebenso gefragt wie internationale Gerichte!

Restaurants wie Beim Rinderwirt servieren zwar schon seit 1871 hervorragendes Essen, aber die Betreiber legen Wert darauf, auch mit den neuesten kulinarischen Trends mitzuhalten. Zum Beispiel, indem sie sicherstellen, dass regionale Produkte eine Hauptrolle bei der Zubereitung ihrer Gerichte spielen. Traditionelle Gerichte wie Rindsrouladen oder der urschwäbische Rostbraten im Restaurant Gutshof Käppeler machen auch Feinschmecker des 21. Jahrhunderts glücklich.

Urschwäbischer Rostbraten

Aber auch einige trendige Gerichte von außerhalb Baden-Württembergs haben ihren Fußabdruck in Sigmaringens Gastro-Szene hinterlassen. Restaurants wie der China Palast oder der Pizza Express Italiana Cauterucci sind nur zwei Beispiele dafür, dass die Region für globale Essens-Bewegungen offen ist.

Schwertfisch und Pasta frutti di Mare im Cauterucci Foto: Armin Abrell

Dieser Trend dürfte sich in Zukunft fortsetzen, schließlich wird die Junge Donau zunehmend auch international entdeckt. Kein Wunder also, dass immer mehr Wirte auch Speisen aus mehreren weltweiten Regionen auf ihrer Karte versammeln. Neben einer architektonisch coolen Location bietet das Bootshaus eine vielseitige Speisekarte – bei der Auswahl, die von Schwäbischen Maultaschen über vegane Gerichte bis hin zu Thai Currys reicht, die auch als gluten- und laktosefreie Variante zu haben sind, bleiben keine Wünsche offen.

Bio-Qualität aus zertifizierten Erzeugnissen

Statt kurzlebiger Trends ist es die handwerkliche Hingabe beim Anbau und die sorgfältige Auswahl der Lebensmittel, die Sigmaringens kulinarische Errungenschaften zu etwas ganz Besonderem machen. Ein Konzept, das schon für die bekannte Brauerei Zoller Hof aufgegangen ist, nachdem sich das Unternehmen neue Standards in Sachen Nachhaltigkeit gesetzt hat und auch mit neuen Craft-Beer-Sorten die Bierregion weiterentwickelt.

Zoller-Hof Perigrator

Kein Blick auf Sigmaringens Kulinarik-Szene wäre vollständig, blieben die fantastischen traditionellen Desserts, Pralinen und Süßspeisen unerwähnt. Charmante Cafés wie das Café Seelos in der Nähe des Schlosses sind die perfekten Locations, um einen der umwerfenden Pralinen oder ein Stück Schwarzwälder Kirschtorte zu probieren. Dies sind einige geeignete Beispiele für regionale Akteure, die sich im Partnernetzwerk Marktplatz Donau zusammen geschlossen haben.

Auch wenn exotische Aromen und Online-Bestell-Services in der kulinarischen Welt eine immer größere Rolle spielen, scheint es, dass Sigmaringens beste Restaurants und Cafés ein gutes Gleichgewicht zwischen traditionellen Gerichten und innovativen Trends gefunden haben, um die Stadt zu einem echten Paradies für Kulinarik-Liebhaber zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.