Knaus Live I 650 MEG Einblicke auf dem Caravan Salon 2019 in Düsseldorf

Derzeit sehr beliebt unter Wohnmobilherstellern sind Zahlenspiele. Kein Wunder, schließlich lassen sich Progressionen, Expansionen, steigende Zulassungen und Umsatzzuwächse leicht verkaufen. Für Familien, Dinks oder Singles, die sich ein Reisemobil zulegen wollen, bleibt das abstrakt. Hier ist der Blick auf den eigenen Geldbeutel gerichtet: Was kostet ein Reisemobil? Wie kann eine Finanzierung aussehen? Welche Nebenkosten entstehen? Was kosten Extras? Wo versichern? So oder so ähnlich lauten hier die Fragen.

Ruine Dietfurt Wie gemacht für Naturliebhaber: eine Tour mit einem Kompakt-Wohnmobil entlang der Jungen Donau zwischen Flusslandschaft, Felsen und Burgen.

Junge Donau-Sparfüchse finden die Antworten am ehesten bei einem Besuch auf dem Caravansalon in Düsseldorf oder auf der CMT in Stuttgart. Hier sind alle – Hersteller, Lieferanten und Dienstleister – versammelt, präsentieren ihre neuesten Angebote und auch ihre Strategien, Kundschaft bei der Kaufentscheidung zu überzeugen. Kompaktheit, Komfort und Konnektivität lauten die 3 K-Trends, die der Industrieverband der Branche CIVD für den aktuellen Boom aufruft. Als Trend im Trend puppt sich hierbei die Beliebtheit der Kompaktfahrzeuge heraus, also Kastenwägen, CUVs, Campingbusse, Bullis und wie die vielen Allrounder heißen. Das Junge Donau Magazin hat sich umgesehen:

Weinsberg: 50 Jahre CUVs

Carabus 630 MEG Outlaw Der Weinsberg Carabus [Outlaw] verbindet eine große Garage mit Längsbetten; Foto: Knaus Tabbert

Auch bei Knaus Tabbert werden innerhalb dieses Booms zwei weitere Linien sichtbar, die sich besonders in der hauseigenen Marke Weinsberg spiegelt, die 2019 ihr 50jähriges Jubiläum feiert:

  • Obwohl es fast schon so aussah, dass die Zeit der Experimente mit markttauglichen Grundrissen auslaufen könnte, finden die Entwickler in den Konzernen immer wieder serientaugliche Varianten, die auf grundlegende Bedürfnisse der Kundschaft zugeschnitten sind. Für das Modelljahr 2020 widmeten sich die Jandelsbrunner insbesondere den früher wenig beliebten H3-Kästen. Das bedeutet: eine maximierte Innenhöhe von knapp 2,2 Metern ermöglicht eine gasdichte, motorradtaugliche Garage im Heck, auf der ausreichend Platz zum Schlafen ist und im Wohnbereich haben auch Menschen mit 1,90 Meter Größe oder mehr ausreichend Stehhöhe.
  • Weinsberg steht auch in der zweiten Trendlinie im Reisemobilbau: innovative Partnerschaften mit Ausstattern und Zubehörlieferanten werten die Marke und die einzelnen Fahrzeuge auf. Weinsberg liefert ab 2020 alle Modelle mit Wasserfilter, Head-up-Display und Ladebooster aus.

Weinsberg Carabus 600 MQH Der Carabus 600 MQH wartet auf sechs Metern Länge dank eines Hochdachs mit einem Hochbett im Fahrerhaus auf.

Hochbett im Weinsberg Carabus 600 MQH Innovativ: geteiltes Hubbett über dem Fahrerhaus im CUV. So bekommt man vier Schlafplätze im kompakten CUV (Camping Utility Vehicle).

Knaus Tabbert Head-up-Display Ab 2020 in Serie: Wasserfilter und Head-up-Display

Hymer: vernetzt ins digitale Zeitalter

Der neuamerikanische Klassenprimus setzt wie immer auf Innovation und schwäbische Solidität. Insbesondere seit der wieder wachgeküssten Kooperation mit Daimler setzt man auf Sprinterbasis. Nachdem in den letzten zwei Jahren mit den Baureihen Modern Comfort (B MC) und MasterLine (B ML) die neuesten Entwicklungen vorangetrieben wurden, nähert man sich zunehmend dem Smart Home. In Kombination mit MBUX versucht man designerische Highlights zu setzen, die auf dem Caravan Salon im sechsachsigen Hymer B ML 880 gipfelten.

Hymer B ML 880 Masterline Gilt manchen als die aktuelle Ultima Ratio im Reisemobilbau: der Hymer B MasterLine 880

Hymer VisionVenture Ein HIngucker: der Hymer VisionVenture

Auf dem Caravan Salon sorgte insbesondere eine Studie namens VisionVenture für Aufregung. Ebenfalls auf Sprinterbasis überraschte er die Besucher mit völlig neuem Aufbau, dessen Elemente teils aus dem 3 D-Drucker kamen. Wie alle Branchen-Tüftler bediente sich auch Hymer bei der Selbstausbauer-Szene, um in Verbindung mit einer Verbundstoff-Ästhetik für eine einmalige Wohnatmosphäre zu sorgen. Das Bett wanderte mit Hilfe eines wabenförmigen, aufblasbaren Hubdachs in den “zweiten Stock”, kleiner Balkon inklusive. Im Heck wurden Klapptüren verbaut, die sich als Terrasse nutzen lassen und ein Auszieh-BBQ-Elektrogrill weitet den Wohnraum endgültig auf das Äußere ums Fahrzeug aus.

Hymer Vision Venture Interieur

Dethleffs: Familienfreund mit Herz und Verstand

Das Traditionsunternehmen aus Isny setzt nach wie vor darauf, Freund der Familie zu bleiben. Das bezeugt nicht zuletzt der neu gegründete Kids-Club und die eine oder andere Ausbildungsoffensive. Dazu gehört auch karitatives Engagement wie die Unterstützung des Felix Kids-Clubs in Solingen. Der Club ermöglicht Kindern lustige und lehrreiche Ferien, die nicht in den Urlaub fahren können. Mithilfe zweier Camping-Fahrzeuge von Dethleffs werden Ausflüge, Sportliches und Kreatives angeboten. Nach Alter, Nation oder Religion geht es dabei nicht. In den Camps werden ausgesuchte Kinder und Jugendliche mit guten Ideen und viel Humor gefördert.

Felix Kids-Club Der Felix Kids-Club fördert junge Menschen; Foto: Dethleffs/Daniela Tobias

Bei den Weiterentwicklungen engagiert sich Dethleffs, das als “Deutsche Traditionsmarke” ausgezeichnet wurde, vorwiegend bei der Erfolgsreihe Trend. Mit dem 6757 DBL kommen Freunde des Queensbetts auf ihre Kosten. Dazu bleibt dieser Dethleffs Trend unter den für manche magischen sieben Metern und unter den obligatorischen 3,5 Tonnen Gesamtgewicht. Ähnlich ist es beim Trend 6617 EB, der aber mit den immer beliebteren Einzelbetten ausgestattet ist, unter denen auch eine große Heckgarage untergebracht ist. Wer keine Angst vor Dickschiffen hat und viel Platz für die Familie braucht, sollte sich den Trend A 7877-2 ansehen. Reisen und Wohnen zu sechst, Winterfestigkeit und ein Refresh im Interieur-Design zeichnen den Alkoven aus.

Dethleffs Trend A 7877-2 Der Dethleffs Trend A: Familienschiff mit 8,60 m Länge

Dethleffs Globevan e.Hybrid Der Globevan e.Hymbrid ist das nueeste Modell für kompaktes, nachhaltiges Reisen mit Dethleffs. Die Reichweite liegt bei 50 km/Tag, mit Hybrid inkl. Rekuperations-Generator bei rund 500 km

Mehr über den Caravan Salon gibt es zum Beispiel beim Deutschen Caravaning Institut.

Aufrufe: 75