Ausstellungsraum Die Galerie der Stadt Tuttlingen

Ausstellungsraum

Heimstatt für Künstler aus der Region und der ganzen Welt

Ohne Zweifel ist die Stadt Tuttlingen und die Region das Weltzentrum der Medizintechnik. Die Stadt hat sich aber auch als wichtiger Kunstort einen Namen gemacht. Das gilt nicht nur für die Donaupromenade, wo immer wieder Skulpturen wie zuletzt 2014 während der Donaugalerie das Stadtbild mitprägen. Seit 1987 steht die neue Galerie des Tuttlinger Architekten Günter Hermann in der Innenstadt beim Rathaus. Auf drei Ebenen werden jedes Jahr Wechselausstellungen präsentiert, die sich der Förderung und Vermittlung von Gegenwartskunst nach 1945 verschrieben hat. Dabei legen sowohl die Galerieleitung der Stadt als auch der Kunstkreis Wert auf eine Mischung aus regionalen Künstlern sowie international bekannter Namen wie Frank Stella oder Andy Warhol. Dies gilt jedoch nicht nur für die Ausstellungen. Seit den 1950er Jahren kauft die Stadt Tuttlingen auch Werke an und konnte so eine Sammlung von bisher rund 2200 Gemälden, Grafiken, Fotografien und Skulpturen zusammentragen. Garant für diese Qualität ist die Kuratorin Anna-Maria Ehrmann-Schindlbeck, die seit 2009 die Geschicke der Galerie leitet. Der Kunsthistorikerin gelingt es durch ihre gelungene Verbindung aus Kenntnis der Kunst, der Künstler und ihrer Ateliers sowie ihrer Art der Kunstvermittlung immer wieder namhafte Künstler nach Tuttlingen zu bringen. Doch der Name der Kunststars aleine ist es nciht. Stets gelingt es, einen besonderen Blickwinkel, ein spezifisches Thema oder neue Facetten der bvermeintlich bekannten MOdernität der einzelnen Künstler zu würdigen. In jedem Fall ein großer gewinn für die Stadt und die ganze Region.