Donauraumstrategie.de Nächste Phase für Info-Portal donauraumstrategie.de

Schon seit einigen Jahren betreibt das überparteiliche Europa Zentrum Baden-Württemberg das Infoportal donauraumstrategie.de. Nun läutet es mit einem Rellaunch die nächste Phase zur Politikvermittlung der Donauraumstrategie ein, die 2012 ins Leben gerufen wird und gemeinsame Lösungen für politische Zukunftsfragen sucht. In der Donauraumstrategie werden nach Möglichkeit auch die Nicht-EU-Länder eingebunden. Die Überarbeitung der Website bedeutet nicht nur einen optischen Refresh, sondern auch die inhaltlichen Schwerpunkte werden neu gesetzt, die unter dem neuen Slogan “Wohlstand durch Vielfalt” zusammengefasst werden.

Politisches Instrument im Donauraum

„Während wir in der ersten Phase die Grundlagen zur Donauraumstrategie vermittelt haben, liegt der Schwerpunkt jetzt auf der tatsächlichen Umsetzung. Dazu gehören beispielsweise Förderhinweise, Projektberichte und Nachrichten zu aktuellen politischen Prozessen“, gibt Florian Setzen, Direktor des Europa Zentrums, in einer Pressemitteilung bekannt. Das Online-Projekt donauraumstrategie.de ist selbst ein Donauraumstrategie-Projekt, das schwerpunktmäßig von und für Baden-Württemberg betrieben wird. Sie gilt aber zugleich als die wichtigste Info-Mikrosite im deutschsprachigen Raum, um die Grundlagen der Donauraumstrategie bekannt zu machen.

Veranstaltungen, Social Wall, Daten und Newsletter zur Donauraumstrategie

Das Stuttgarter Institut für Europafragen bietet hierzu auch (Online-)Veranstaltungen an und unterhält auf der Website eine Social Wall, um möglichst alle Entwicklungen rund um die Donauraumstrategie konzentriert zu bündeln. Die Plattform verbreitet auch die Aktivitäten anderer Akteure und Berichterstatter im Umfeld der Donauraumstrategie. Zu den Services gehören zukünftig auch die Verbreitung von Wissen zur in Kurzform EUSDR genannten Makrostrategie in (Online-)Seminaren, Videos und Fotos aus dem Donauraum mit Schwerpunkt auf Baden-Württemberg, die zur freien Verwendung bereit gestellt werden. Auf einer Social Wall können Partner ihre Inhalte platzieren. Ab Februar wird ein Newsletter aufgelegt, der über aktuelle Entwicklungen der in Kurzform EUSDR genannten Makrostrategie informiert. Alle am Thema Interessierten können sich dazu auf donauraumstrategie.de in den Verteiler eintragen. Der Service ist kostenlos und werbefrei.

Die Suche nach Partnern und Förderquellen erleichtern

Auch wenn die Donauraumstrategie keine eigene Fördermittel aus Brüssel bereit stellt, so ist sie dennoch angebunden an die Förderprogramme der EU. Gemeinhin wird empfohlen, in bestehende Netzwerke einzusteigen. Für die Partnersuche ist hier ebenfalls ein neues Online-Projekt gestartet worden: auf euro access hat man die Möglichkeit, mit einer Datenbankrecherche geeignete Partner für sein Projekt zu finden.

Das Web-Projekt donauraumstrategie.de ist selbst ein Projekt der Donauraumstrategie und wird vom Staatsministerium Baden-Württemberg und der BW Stiftung gefördert. Die Website  wendet sich in erster Linie an Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg, ist aber zugleich wichtigste Informationsplattform für den gesamten deutschsprachigen Raum. Info: Das Europa Zentrum Baden-Württemberg wurde in den 1970er Jahren in Tübingen gegründet und versteht sich als überparteiliche, unabhängige, gemeinnützige Einrichtung der europabezogenen Politikvermittlung.

Aufrufe: 29