Kulturgut Bier an der Jungen Donau: Genießen im Donaubierland

Gäste sind für Brauereien naturgemäß von hohem Interesse. Schließlich geht es bei Speis und Trank nicht nur um primäre Bedürfnisbefriedigung, sondern auch um ein Kulturgut, das den Quellen nach bis heute die Donau geprägt hat. Kein Wunder, dass die Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH für die Donau rund um Tuttlingen eine Kooperation unter dem Markennamen Donaubierland ins Leben gerufen hat.

Brauseminar Hirsch-Brauerei Donaubierland In Wurmlingen beginnt die Fasnet bereits am 5. Januar, wenn eine Gastzunft ein Brauseminar belegt.

Donaubier-Geschichten

Die älteste davon bezieht sich auf Geisingen. Eine Schenkungsurkunde im Stiftsarchiv in St. Gallen aus dem Jahre 764 belegt, dass von hier Braugerste ins Kloster St. Gallen geliefert wurde. Sie ist damit die zweitälteste Schriftquelle überhaupt, die das Bierbrauen im Frühmittelalter belegt. Dies gilt auch für den etwas später entstandene weltberühmten St. Galler Klosterplan, der auf der Reichenau entstanden ist. Auf diesem Idealplan sind alleine drei Brauereien eingezeichnet. In Meßkirch ist der St. Galler Klosterplan seit einigen Jahren Grundlage für den Bau eines Klosters nach mittelalterlichem Vorbild mit möglichst historischen Methoden. Und die heute als die vermeintlich baden-württembergische Brauerei schlechthin geltende Staatsbrauerei Rothaus hat in der Hirsch-Brauerei ihren Ursprung. Der Wurmlinger Braumeister Lud­wig Aeble erweiterte die Gaststätte zum Hirschen um eine hauseigene Brauerei und wurde anschließend nach Grafenhausen geholt, um dort sein Wissen für die Errichtung von Rothaus einzubringen.

Mitten in der Bierwelt

Shop Hirsch-Brauerei Donaubierland Die Hirsch-Brauerei ist seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert nicht nur eine Privat- sondern auch eine Familienbrauerei. Einen Höhepunkt erreichte man 2006 mit der Errichtung der Bierwelt. Hier wird Bier in vielfältiger Weise zum Erlebnis. Besonders beliebt sind dabei die samstäglichen Bierseminare. Hier steht neben der Freude am Bier trinken die Freude am Bier machen im Mittelpunkt, wenn Gruppen die Aufgaben am Brauprozess übernehmen und ihr eigenes Bier herstellen. Zur Bierwelt gehört auch das hauseigene Bier-Museum, das die Geschichte des Bieres an der Jungen Donau dokumentiert. Es zeigt den technischen Wandel der letzten Jahrhunderte und bewahrt das Andenken vieler regionaler Brauereien. Auch ein Shop gehört zur Bierwelt. Hier werden Markenartikel der Hirsch-Brauerei und Bierprodukte wie ein Weizenbrand, Biersenf oder Nudeln angeboten. In den Gasthäusern mit HIrsch-Bieren werden in Kooperation mit Donaubergland regelmäßig mehrgängige Biermenüs angeboten.

Biermuseum Hirschbrauerei Donaubierland

Tipp: Auf dem Parkplatz gegenüber der Brauerei kann man mit dem Wohnmobil eine Nacht frei stehen.
Wohnmobil auf Parkplatz der Hirsch-Brauerei