Herzkammer des Donautals

Zu Gast auf dem Gutshof Käppeler in Thiergarten

Damwild-fuettern Das Ensemble aus Ferienhäusern, Bauernhof, Restaurant und Kapelle direkt am Donauufer in Thiergarten darf sich mit Fug und Recht eine der Herzkammern der Jungen Donau nennen. Die geistliche Grundlage liefert hierfür die St. Georgs-Kapelle, deren Namensgeber der Legende nach den Drachen tötete, der in einer Höhle hauste. Ähnliches könnte man sich bei der Weiler Burg vorstellen. Die frühmittelalterliche Höhle direkt auf der anderen Donauseite erzählt bis heute vom Leben in früheren Zeiten.

Prämierte Ferien auf dem Lande

Nicht nur herzlich willkommen, sondern preisgekrönt leben die Gäste in Susanne Käppelers Gutshof. Auszeichnungen erhält das Naturlaub-Angebot regelmäßig, zuletzt 2014 als „Ferienhof des Jahres“ der DLG. Das Wildgehege, ein kleiner Streichelzoo, Pferde, geführte Wanderungen, Dennetle backen und eine geheimnisvolle Strohscheune bieten den Familien ein Rundum-Sorglos-Angebot für den Aktivurlaub. Fürs leibliche Wohl sorgt das Hof-Restaurant.

Regionale Küche mit Qualität und Herz

Die Mitgliedschaft von Inhaber und Chefkoch Armin Eha bei den Schmeck-den-Süden-Gastronomen zeigt seine Liebe zur Heimat und zur regionalen Küche. Diese Köche verwenden für ihre Gerichte ausschließlich Produkte aus Baden-Württemberg. Der Löwe ist das Erkennungssymbol auf der Speisekarte, die Armin Eha z.B. mit luftgetrocknetem Rinderschinken, hausgemachten Maultaschen oder saisonalen Spezialitäten wie dem Heuduftbraten befüllt hat.

Käppeler_519-prn