Naturparkexpress transportiert Fahrräder gratis

Der Radwaggon des Naturparkexpress wurde für die nächsten acht Jahre flott gemacht. Die Kosten hierfür wurden auf zahlreiche Schulter verteilt. Die HZL als Eigentümerin des Waggons, der Landkreis Sigmaringen, der Landkreis Tuttlingen, der Naturparkverein und die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg beteiligten sich am entstandenen Aufwand. Bei der Übergabe anlässlich der Eröffnung der neuen Saison am 1. Mai kommentierte der Vorsitzende des NAturparkvereins, Landrat Stefan Bär (Tuttlingen): “Nur durch eine partnerschaftliche Verteilung der Kosten auf möglichst viele Schultern war es möglich, den Fahrradwaggon wieder betriebsbereit zu bekommen.” Ein besonderes Geschenk für die Fahrgäste im Naturpark-Express verkündet Naturpark-Geschäftsführer Bernd Schneck: Ab sofort ist die Fahrradmitnahme im Naturpark-Express auf allen befahrenen Strecken trotz Verladung der Fahrräder durch Helfer des Naturparks kostenlos. Möglich gemacht hat dies die NVBW, die zukünftig die Kosten für den Fahrradtransport pauschal dem Naturparkverein vergütet.

Sechs Personen vor Radwaggon

von links nach rechts: Dr. Walter Gerstner (Vorstand HzL), Dr. Bernhard Obert (Landratsamt Sigmaringen), Heiko Focken (NVBW) mit Sohn, Bernd Schneck (Geschäftsführer Naturparkverein), Landrat Stefan Bär (Vorsitzender Naturparkverein)

Verbesserter Fahrplan

Eine weitere wesentliche Veränderung betrifft den Fahrplan des Naturparkexpress. Die Geschäftsstelle teilt hierzu mit: Neu werden nun vom 1. Mai bis Mitte Oktober an allen Samstagen, Sonntagen und Feiertagen “je zwei Fahrten am Vormittag zwischen Sigmaringen und Tuttlingen sowie eine abendliche Fahrt nach Donaueschingen und zurück angeboten”. Damit ist die Donautalbahn zwischen der Quelle und dem Laucherttal komplett angebunden. Die infrastrukturelle und günstige Aufwertung des Angebots bietet zahlreiche Möglichkeiten für Wanderer, Radfahrer und Ausflügler. Der Naturpark-Express verkehrt seit mehr als 20 Jahren auf der Donautalstrecke im Naturpark Obere Donau zwischen Sigmaringen und Tuttlingen (Blumberg/Donaueschingen) und ist landesweit einer der ältesten und beliebtesten Freizeitzüge.