Auf und Ab zwischen Donau und Heuberg

Die Erholungsgebiet Donau-Heuberg verbindet in der Donaubikeland-Tour „Donaubergland für Aufsteiger“ die landschaftliche Verschmelzung der Hochalbfläche mit dem Durchbruchstal der Donau und dem Bäratal.

Rund ums Ursental: die Kraftsteinrunde

Der Premiumweg streift die Naturschutzgebiete Kraftstein und Grasmutter. Nicht nur wegen der Ruinenplätze gilt der Weg als Geheimtipp. Rund ums Ursental präsentiert sich die besondere Schönheit der Alblandschaft und ihrer Flora.

Schlagwerk in Höhle Der Donaubergland Höhlentag

“Süßer die Höhlen nie klingen”, könnte man den Höhlentag beschreiben, wenn der Installationskünstler Martin Bürck in der Kolbinger Höhle mit seinem Schlagwerk einen Klangteppich ausrollt. Viele weitere Geophänomene erhalten eine Sprache, wenn im Donaubergland zum Höhlentag einlädt.

Der Donauberglandweg

Der Donauberglandweg ist der erste Qualitätsweg auf der Südwestalb. Über vier Etappen führt er vom Gosheimer Lemberg (s.o.), dem höchsten der „Zehn Tausender“, in das Durchbruchstal der Jungen Donau, dem „Schwäbischen Grand Canyon“.