Schaufenster in Regensburg Sophias Welt:
Mein süßes Regensburg

Kulinarik spielt in Regensburg eine bedeutende Rolle: ob süß oder herzhaft, warm oder kalt; für jeden Geschmack gibt es eine Köstlichkeit! In Regensburg lassen sich typische bayerische und deutsche Gerichte, aber auch spezielle „Regensburger Originale“ finden.

Donauufer mit Dom in Regensburg

Regensburger Spezialitäten

Regensburg hat viele bekannte und beliebte Köstlichkeiten hervorgebracht. Zu den Regensburger Spezialitäten zählen süßer Senf, Mehlspeisen, herzhafte Fleischspeisen und allerlei Süßigkeiten. Die beliebten Regensburger Traditionsspeisen sind mittlerweile auch über die regionalen Grenzen hinaus bekannt.

Dampfnudeln

Die besten Dampfnudeln gibts beim Dampfnudel Uli“ (Alfons Schuhbeck). Der Dampfnudel Uli ist eine Pflichtstation für jeden Gast (und Regensburger). Es ist eines der bekanntesten bayerischen Wirtshäuser und liegt im Herzen von Regensburg im Baumburgerturm. Die Plätze sind heiß begehrt. Es ist wirklich so: eine bessere Dampfnudel mit Vanillesoße bekommt man nirgendwo!

Damppfnudel-Uli in Regensburg

Criollo-Crunch & Regensburger Domspatzen Praline

Kuchentheke Café ePernsteiner Regensburg Seit über 100 Jahren gibt es die Konditorei Pernsteiner in Regensburg. Zwei besonders bekannte Köstlichkeiten hat die Konditorei bis heute hervorgebracht: Die Trüffelschokolade „Criollo-Crunch“ und die Regensburger Domspatzen Praline. „Criollo-Crunch“ wurde als bestes Produkt in der Kategorie „VERWÖHNEN“ mit dem Living At Home Award gekürt. Die Schokolade ist handgeschöpft und wird von der Konditorei liebevoll als „Schokolade für Fortgeschrittene“ bezeichnet, da diese durch karamellisierte Kakaobohnen besonders schokoladig ist. Die Regensburger Domspatzen Pralinen sind exklusiv bei der Konditorei Pernsteiner erhältlich und wurden in einer Zusammenarbeit mit dem berühmten Kinderchor hergestellt. Die Zutaten sind Vollmilchschokolade und Piemonteser Edelnougat. Kaufen kann man sie nur in der Konditorei Pernsteiner und am Stand auf dem Christkindlmarkt auf dem Neupfarrplatz.

Papst Praline, Kesse Gloria & Donaumuscheln

Bekannt wurde die Konditorei Prinzess als Lieferant des Fürstenhauses Thurn und Taxis. Die Familie Giebelen führt die Tradition der alten Regensburger Café-Stube fort. Seit 1676 werden Pralinen in Regensburg hergestellt, das Café-Haus gibt es seit 1686. Beliebt sind hier auch die „Donaumuscheln“: marmorierte Pralinen in Muschelform mit unterschiedlichen Füllungen. Bekannt sind auch die „Papst-Praline“ und die „Kesse Gloria“. Die „Papst-Praline“ besteht aus Macadamia, Kirschmarzipan, Edelschokolade und 24 Karat Goldstaub; die Zutaten der „Kessen Gloria“ sind Rumtrüffel, Amarenakirsche und Mandelkrokant. Die „Kesse Gloria“ wurde in den wilden Zeiten der Fürstin Gloria von Thurn und Taxis erfunden.

Törtchen

Waffel mit Früchten

Reichstags Konfekt und Barbara Küsse

Ebenso bekannt sind das „Reichstag Konfekt“ und die „Barbara Küsse“. Die „Barbara Küsse“ wurden nach der schönen Regensburger Bürgerstochter Barbara Blomberg benannt, die 1545 Geliebte von Kaiser Karl V. wurde. Aus dieser Liebesbeziehung kam ein Sohn hervor, der später den Titel „Don Juan de Austria“ trug und bei der Seeschlacht von Lepanto den Sieg davontrug.

Zwetschgenkuchen und Eisbecher

Mandelkuchen

Meine Streifzüge durch Cafés und Bistros in Regensburg

Regensburg bietet eine Fülle von Cafés und Bistros. In der Regensburger Altstadt findet sich für jeden Typ ein passender Ort zum Flanieren, an jeder Ecke und in jeder Straße lädt ein Café mit einer tollen Auswahl an Kuchen, Pralinen, Torten, Bäckereien und weiteren Köstlichkeiten ein. Vor allem im Sommer, wenn die Straßen mit Musik, Gelächter, Stadtführungen und Menschen gefüllt sind, sind die Cafés in Regensburg immer sehr gut besucht. Bei warmem Wetter laden die Sitzplätze auf der Straße, die Gärten oder die Sonnenterassen in den Innenhöfen zu einem entspannten Plausch mit Freunden ein. Wunderschöne Gärten voller blühender Rosen runden das Ambiente vieler Cafés perfekt ab. Besonders schön an den Cafés in Regensburg ist oft auch die Ausstattung. Hier finden sich viele Cafés, die Werke von Künstlern in ihren Räumen ausstellen und so ihr Café endgültig einzigartig machen!

Sophia Wiesbeck Autorin: Sophia Wiesbeck

Sophia Wiesbeck: Studiert hat sie zwar Informatik, doch die Arbeit der freiberuflichen Online Marketing-Beraterin passt besser zu ihr. Sophia liegt eine ausdruckstarke Sprache am Herzen. In ihrem Reiseblog sophias-welt.de gibt sie Tipps zu Städtereisen, Kurztrips, Outdoor-Erlebnissen und tollen Unterkünften.