Zauberhaftes auf der Waldbühne

Abgelegene schwäbische Orte stehen nicht unbedingt im Ruf, wichtige Kleinzentren von Kunst und Kultur zu sein. Anders ist das in Sigmaringendorf. Die Menschen hier lieben und pflegen den Glanz, das Märchenhafte und manchmal auch das Gruselige. Die glitzernden Skulpturen der Bildhauerin Sylvia Reiser laden in ihr Haus und ihren Garten nach „Sigmaringendorf an der schönen goldenen Donau“ ein. Eines ihrer Werke steht in der gleichnamigen Donau-Lauchert-Halle. Hier finden Konzerte, Ausstellungen und Feste statt. Jahrhundertealt ist die Fasnet um den Strohmann, die Treiber und die Butzen. Eine weitere Besonderheit stellt die Waldbühne dar.

Presse004

Freilichttheater in Sigmaringendorf

Die Waldbühne wird vom örtlichen Theaterverein betrieben und hält jedes Jahr aufs Neue große Teile der Bevölkerung in Bewegung, sei es als Mitspieler, sei es als Publikum. Mit jährlich zwei Stücken pflegt man ein ordentliches Pensum für ein Amateurtheater. Das lohnt sich nicht nur wegen der ungewöhnlichen Unterhaltung in der Natur, sondern auch wegen der pädagogischen Ziele in der Gemeinschaft. Rolf Wenhardt, Ehrenpräsident des Landesverbandes Amateurtheater Baden-Württemberg, sagt über die Waldbühne: „Nicht hoch genug anzurechnen ist dieses Engagement der Bühne und der Verantwortlichen für das Heranführen von Kindern und Jugendlichen ans Theater sowohl auf der Bühne als auch im Publikum“. Auf der Bühne geht es wie im großen Theater um die Faszination des Lebens, die Liebe und um Macht. Das Ensemble bedient sich immer wieder großer Stoffe, um spannende Geschichten auf den Waldboden zu zaubern, der die Welt bedeutet. Berührungsängste mit Sprache und Bewegung kennt man hier nicht. Unter den Stücken sind beispielsweise Romeo und Julia, Don Camillo und Peppone, Jedermann, Ein Sommernachtstraum oder Dracula. Kinder- und Jugendtheater machen die Sigmaringendorfer seit 1979, so dass hier auch Ronja Räubertochter, Pippi Langstrumpf oder die Schöne und das Biest über die Naturbühne springen. Erwachsenenstücke gibt es schon seit 1928, so dass man sich schon jetzt auf das 90jährige Jubiläum in 2018 vorbereitet.

Sylvia-Garten

Tipps

Eingang zur Waldbühne

  • Das Atelierhaus und der Garten von Sylvia Reiser können nach Voranmeldung besucht werden. Atelier Sylvia Reiser, Tel. 07571 / 63623.
  • Auf der Internetseite der Waldbühne findet man mehr über die Geschichte und das Programm des Freilichttheaters